Geprüft und besiegelt –Transparenz am Teller Die neue Qualitäts- und Herkunftssicherung

Ein großes Interesse galt am 21.9. im Ferry Porsche Congress Center auch der Podiumsdiskussion „Produkte aus dem Alpenraum als Grundlage der alpinen Küche. So intensivieren wir die direkte Zusammenarbeit zwischen Landwirtschaft und Gastronomie“.

An der Diskussion nahmen teil: Der Salzburger Agrarlandesrat DI Dr. Josef Schwaiger; Walter Hörbiger, der Erfinder der Regio-Partner Konzepts der HOGAST; Philipp Stohner, Verband der Köche Österreichs und Coach des Jugend-Nationalteams der Köche; Alois Schultes, Metzgerei Schultes, QHS-zertifizierter Betrieb und Gastronomie-Lieferant sowie Mag. (FH) Christina Mutenthaler, Leiterin des Netzwerk Kulinarik.
Christina Mutenthaler erklärte auf Fragen der Moderatorin Christina Sonntag die Vorteile der neuen QHS-Zertifizierungen und des Siegels „AMA GENUSS REGION“ für DirektvermarkterInnen, Manufakturen und die Gastronomie und warum dies wichtiger Teil der „Strategie Kulinarik“ ist.

Frage: Letztes Jahr wurde die Kulinarik Strategie Österreich verabschiedet. Was ist hier das Ziel und wie ist es zu erreichen?

Christina Mutenthaler: „Wir haben vor über einem Jahr mit der Arbeit an der „Strategie Kulinarik“ gestartet. Wir haben bereits eine enorme Vielfalt an tollen Produkten und einzigartige Persönlichkeiten in den Regionen. Aber wir müssen das noch stärker ausbauen und mit einer Qualitätsoffensive begleiten. Das ist die Basis der Strategie Kulinarik. In den Regionen liegt die Kraft und die wollen wir mit dem Netzwerk Kulinarik bestmöglich unterstützen.“
Es ist daher sehr wichtig, dass Landwirtschaft und Tourismus künftig gemeinsam kommunizieren. Die Touristiker sind für mich die Kommunikationsprofis! Wir sind dankbar dafür, dass der Tourismus bereit ist, uns mitzunehmen und die Qualität unserer Produkte und die Persönlichkeiten nach außen hin sichtbar zu machen und zu vermarkten.“

Wir kennen das AMA-Gütesiegel und das AMA-Bio-Siegel. Was ist denn jetzt das neue anerkannte Betriebsgütesiegel AMA GENUSS REGION?

Christina Mutenthaler: „Das AMA-Gütesiegel ist im Lebensmittelhandel seit 20 Jahren positioniert. Aber wir haben für uns festgestellt, dass wir zusätzlich ein bundesweit einheitliches Siegel für Direktvermarkter, Manufakturen wie Bäcker, Fleischer und für die Gastronomie benötigen. Aus diesem Grund haben wir mit Bund und Ländern das neue AMA GENUSS REGION Siegel geschaffen.
Basis dafür ist das EU-notifizierte Qualitäts- und Herkunftssicherheitssystem – diese sogenannte QHS-Zertifizierung ist gemeinsame Grundlage für Betriebe, die im Netzwerk Kulinarik zusammenarbeiten.
Hier in Salzburg haben wir ein gutes Beispiel. Alle Betriebe, die Produkte mit dem SalzburgerLand Herkunftssiegel vermarkten, sind auch QHS-zertifiziert. Das SalzburgerLand-Herkunftssiegel sagt noch zusätzlich, dass dieses konkrete Produkt und die wichtigsten der darin verarbeiteten Zutaten aus Salzburg kommen. So funktioniert die Zusammenarbeit perfekt und nach diesem Vorbild müssen wir die Zusammenarbeit in allen Bundesländern ausbauen.

Wie will das NWK die Zusammenarbeit von Gastronomie und Hotellerie mit Landwirtschaft, Manufakturen und Genusshandwerk verstärken?

Christina Mutenthaler: „Wir wissen aus unseren Umfragen, dass sich die teilnehmenden Betriebe im Netzwerk und die regionalen Initiativen eine zentrale Datenbank wünschen, in der alle zertifizierten Betriebe enthalten sind. Mit der Datenbank sind wir seit kurzem auf genussregionen.at online und hier kann jeder Konsument nachschauen, wo kann man welche zertifizierten Produkte kaufen, welcher Gastronom ist zertifiziert. 1.400 Betriebe sind aktuell in der Datenbank und zu jedem Betrieb sind sowohl Produktinfos wie auch Betriebsinfos abrufbar.
2021 soll diese Plattform auch für den B2B-Bereich geöffnet werden und um Gastronomie, Gastronomiegroßhandel, Landwirte, Direktvermarkter und Genusshandwerk erweitert werden. Dann kann sich jeder Koch, jede Köchin, jeder Betrieb mit wenigen Klicks mit zertifizierte Produzenten vernetzen und die Produkte finden, die sie verwenden wollen.


GENUSS Landkarte
Entdecken Sie die kulinarische Vielfalt auf www.genussregionen.at. Holen Sie sich Appetit auf regionalen Genuss, zu erleben bei den Betrieben vor Ort.
Konsumenten und Gäste können sich auf www.genussregionen.at ganz einfach informieren über:

– Wo können regionale Produkte gekauft werden
– Wo können regionale Speisen konsumiert werden
– Wo können regionale Genusserlebnisse gebucht werden

Bauernhöfe, Manufakturen und Gastronomiebetriebe sind einfach in einer Karte zu finden. Kulinarische Spezialitäten und Erlebnisse sind ebenfalls aufgelistet. Die digitale Landkarte umfasst eine interaktive Karte mit Suchfunktion, Ortung, Routenplanung (Auto und öffentliche Anreise), Informationen über die Regionen sowie touristisch-kulinarische Angebote und Veranstaltungen.
Sie soll nicht nur dabei unterstützen, den regionalen Einkauf zu erledigen, sondern auch ein kulinarisches Wochenende zu planen oder ein Wirtshaus, Restaurant oder Heurigen zu finden. Außerdem vernetzt die Plattform Betriebe entlang der Wertschöpfungskette – Gastronomiebetriebe können beispielsweise nach Lieferanten suchen.
Alle Betriebe auf der Kulinarik Landkarte sind mit dem Gütesiegel AMA GENUSS REGION ausgezeichnet und qualitäts- und herkunftsgeprüft. Konsumenten und Gäste können sich sicher sein, dass diese Betriebe regionale Lebensmittel produzieren bzw. verarbeiten.
Weitere Infos: www.genussregionen.at.

Christine Schäffer